Wer die Eigentümerin Fransje Spiljard einmal kennengelernt hat, wird sofort von ihrer Begeisterung über die Umgebung angesteckt und kann es kaum abwarten, die Gegend zu erkunden. Eine Besichtigung der Höhlen in unmittelbarer Nähe, ein Besuch in einem idyllischen Dorf, wie La Bastide de Virac, und die Bekanntschaft mit den unglaublich netten Inhabern des dortigen Restaurants, Pierre und Valérie.

Im Umkreis von kaum 30 Autominuten von Résidence La Cigale liegen zahlreiche malerische Dörfer und Orte. Ob Sie nun eine Woche oder drei Wochen bleiben, bis zum letzten Tag Ihres Urlaubs gibt es viel zu sehen und zu erleben. Und am Abreisetag denken Sie bestimmt: WIR WERDEN WIEDERKOMMEN!

GORGE D'ARDECHE

Pont d'arc

Seit eh und je durchzieht der Fluss Ardèche die Landschaft. Die Gorges de l’Ardèche entstanden durch das beständige Abschleifen der Kalksteinfelsen durch das Wasser. Dadurch entstand eine über 300 Meter tiefe Schlucht. Auch in den Wänden dieser 30 km langen Felsschlucht entstanden Hohlräume und Grotten. Den majestätischen Höhepunkt bildet die Pont d’Arc, die natürliche Bogenbrücke von 59 m Länge und 34 m Höhe.

In den Höhlen dieser Schlucht wurden Höhlenmalereien aus der Zeit bis etwa 31.000 vor Christus gefunden. Schon damals lebten also Menschen in und rund um die Gorges.

Ein herrliches Stück Natur. Imposant und mit einer bewegten Geschichte – aber in der Hochsaison auch reich an Touristen. Die kurvenreiche Straße über die Gorges von Vallon Pont d’Arc nach St. Martin d’Ardèche ist  wegen der vielen Felstunnel, die gerade eben breit genug sind für zwei Autos und an tiefen Abhängen vorbeiführen, einfach atemberaubend. Sie brauchen da schon starke Nerven. Alle paar hundert Meter sind Aussichtspunkte, an denen man das Auto abstellen und kilometerweit und dutzende bis hunderte Meter tief über die Gorges hinaus und bis zu den Cevennen in der Ferne blicken kann. In den Sommerferien sollten Sie unbedingt Geduld mitbringen, dann schleicht eine lange Kolonne von Autos die Straße entlang. Falls Sie einmal außerhalb der Saison Gelegenheit haben, sollten Sie sich dieses besondere Abenteuer nicht entgehen lassen.

LA BASTIDE DE VIRAC

LA-Bastide_595x795

Nur 10 Autominuten von Résidence La Cigale über kurvenreiche Straßen entfernt, mitten durch die bewaldeten Hügel liegt das kleine Dorf La Bastide de Virac. Den Mittelpunkt des Dorfes bildet ein Schloss aus dem späten Mittelalter. Darum herum entfaltet sich ein Netz von Gassen, Plätzen und Toren.

Im Schloss befindet sich ein Museum über die Zucht von Seidenraupen (Schloss und Museum sind separat oder auch mit einer Kombikarte zu besuchen.) Aber schon allein wegen der Aussicht vom Schlosstor aus über die weitläufigen Wein- und Olivenfelder ist diese kleine Besteigung absolut die Mühe wert.

Entlang der Weingärten und Olivenbäume finden Sie wundervolle Wanderstrecken. Die Steinmauern, die hier noch immer auf traditionelle Weise gestapelt werden, bilden die Trennungslinien zwischen Gärten. Alle paar Meter flitzt ein Salamander oder eine Eidechse vorbei. Die Luft duftet herrlich frisch und trägt ab und zu einen Hauch von Blumen herüber.

Am Rande des Dorfes steht eine alte Bauernscheune, in der aus einer kleinen ‘Alimentation’ frische Produkte der Region verkauft werden. Honig, Marmelade (sogar aus Kastanien), Weine, Gänseleberpastete und Jambonette (gefüllte Keule).

In La Bastide de Virac können Sie nach Herzenslust schlendern.

VALERIE & PIERRE IN LA BASTIDE DE GIRAC

Au-Vieux-Porche_act_1200x625-divi

Wenn Sie gerade durch La Bastide de Virac schlendern, dann sollten Sie sich auf keinen Fall einen Besuch bei Valerie und Pierre im ‘Restaurant Au Vieux Porche’ entgehen lassen. Pierre empfängt seine Gäste besonders herzlich und begleitet sie charmant an ihren Tisch. Bei einem erfrischenden Getränk können Sie in aller Ruhe die Karte lesen und sich eines der Gerichte aussuchen, die seine Frau Valerie dann für Sie zubereitet.

Auf der Terrasse auf der Vorderseite des Restaurants haben Sie zwischen den Dächern hindurch eine ganz bezaubernde Aussicht über die Cevennen. Sie sollten unbedingt bis zum Sonnenuntergang bleiben, der Himmel leuchtet häufig in allen Farben des Regenbogens. Haben Sie es lieber etwas zurückgezogener und genießen Sie gerne die Zweisamkeit, dann bitten Sie um einen Tisch auf dem romantischen kleinen Innenhof.

http://www.auvieuxporche.com

MÄRKTE

Kruiden-op-markt_795x595Wenn Sie möchten, können Sie jeden Morgen einen der Wochenmärkte in den gemütlichen Dörfern der Region besuchen. Fransje kann Ihnen genau sagen, an welchen Tagen in welchem Dorf Markt ist.

Einige dieser Märkte sind ungemein sehenswert. Die Verkäufer sind freundlich und erzählen Ihnen gerne alles über ihre Ware, besonders wenn es um lokale Produkte geht. Sie bieten Ihnen häufig alles Mögliche zum Probieren an oder unterhalten sich einfach gern.

Vallon Pont d’Arc

Für ein Dorf mit nur ein paar tausend Einwohnern ist Vallon Pont d’Arc ausgezeichnet für den Empfang in- und ausländischer Touristen eingerichtet. Der Markt ist über die vielen kleinen Gassen und den Marktplatz im Zentrum verteilt. Was besonders an diesem Markt auffällt, ist, dass hier auch außergewöhnliche Stände mit kunstvollen, handgemachten Schmuckstücken, origineller Kleidung oder anderem ausgefallenen Zubehör zu finden sind. Alles ist von sehr guter Qualität im Verhältnis zu einigen typischen Marktprodukten. Der große Verkaufsstand mit Gewürzen ist ein Fest der Farben und Düfte. An einem anderen Stand hängen handbestickte Körbe, geradewegs aus den Märchen von Tausend-und-einer-Nacht. Auch die touristischen Straßen voller Souvenirs mit ihrer gemütlichen Ausstrahlung und ihren Terrassen sind äußerst einladend.

Barjac

Poterie_795x595

Der Markt in Barjac ist vielleicht noch größer als der in Vallon Pont d’Arc, obwohl das Dorf nur halb so viele Einwohner hat. Hier werden Produkte aus der Region verkauft und vieles stammt hier aus biologischem Anbau. Die Gemeinde von Barjac bemüht sich sehr um die Produktion gesunder, biologischer Erzeugnisse, wobei der Gebrauch von Pestiziden vermieden wird. Der Markt ist an mehreren Stellen verteilt: auf dem Marktplatz finden sich vor allem Stände mit Nahrungsmitteln. Auf einer Platanenallee finden sich vor allem die Stände mit Kleidung und anderen Accessoires. Hinter den Ständen findet sich eine Fülle an Straßencafés. Die Gemütlichkeit und die speziellen Produkte der Region machen einen Besuch unbedingt die Mühe wert. Gehen Sie einfach entlang der Reihe der Marktstände, die Sie auf die kleineren Gassen und Plätze führt, die ein wenig außerhalb liegen, um die echte Atmosphäre dieses hübschen Renaissance Dorfes zu kosten..

Pont St. Esprit

Der Name der Stadt stammt von der mittelalterlichen Bogenbrücke ab, die als älteste noch benutzte Brücke über die Rhône den Status eines historischen Denkmals innehat. Hier finden Sie einen typischen Samstagsmarkt mit vielen Nahrungsmitteln und Kleidung. Auf diesem Markt finden Sie auch einen großen orientalischen Bereich, in dem arabische Kauflaute Gemüse und Obst, Halal-Fleisch, Kräuter und Gewürze anbieten. Natürlich finden Sie auch auf diesem Markt zahlreiche Produkte der Region. Sie sollten zum Beispiel unbedingt den Nougat aus Montélimar probieren. Nicht ganz billig, aber wirklich köstlich. Hier finden Sie auch den Stand eines örtlichen Bäckers, der köstlichsten Kuchen verkauft. Genau der richtige Markt, um Ihre Einkäufe zu tätigen.

AIGUEZE

Das winzige Dorf Aiguèze (nur knapp über 200 Einwohner) stammt aus dem Mittelalter. Es wurde zu einem der schönsten Dörfer Frankreichs ernannt und wer hierher kommt, sieht sofort weshalb. Das Dorf ist ein wahres Labyrinth kleiner Straßen, Gassen, Plätze, Bögen und Aussichtsplattformen für einen malerischen Blick auf den Fluss Ardèche. In den Durcheinander der Straßen finden Sie kleine Läden, die typisch regionale Handarbeitsprodukte, Kunst und Antik verkaufen.

Das Dorf wurde auf einer Klippe über dem Fluss erbaut. Entlang dieser Klippe können Sie über schmale Steinpfade bis zu den Felsformationen am Wasser hinunter steigen. Eine recht anstrengende Kletterpartie, aber so erreichen Sie idyllische Stellen, an denen Sie mit den Füßen im kristallklaren Wasser die Sonne genießen können. Hier schwimmen die Forellen um Sie herum.

Wieder oben angekommen können Sie Ihre Entdeckungstour mit einer Besteigung des Forts mit seinem Wachturm aus dem 14. Jahrhundert krönen. Der verstärkte Turm wurde in seiner Zeit durch den dortigen Baron erbaut, um Angriffe der Moren aus Spanien abwehren zu können.

Auch die kleine Kirche aus dem 11. Jahrhundert sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

http://www.les-plus-beaux-villages-de-france.org/fr/aigueze

UZÈS

Uzes-markt_795x595

Uzès ist eine rustikale französische Bourgeoisie-Stadt, die in etwa im Dreieck Nîmes – Bagnols-sur-Cèze – Avignon liegt. In ihrem charakteristischen Zentrum wird jeden Samstag der Wochenmarkt abgehalten. Dieser Markt ist berühmt für seine Vielfalt an regionalen Produkten.

Im Zentrum steht die Kathedrale Saint-Théodorit. Diese wurde zur Zeit der Glaubenskriege geplündert und Mitte des 17. Jahrhunderts wieder aufgebaut.

Uzès sollte auf keinen Fall auf Ihrer ‘To-Do’-Liste fehlen. Wer diesen herrlichen Ort nicht besucht hat, war eigentlich nicht wirklich in Frankreich….

MONTCLUS

Ein winziges mittelalterliches Dorf mit knapp 200 Einwohnern, beschaulichen Gassen und einigen kleinen Geschäften. Sehr schön anzusehen und nur 20 Minuten von La Cigale entfernt. Das Dorf liegt inmitten von Weingärten und Lavendelfeldern. Es wurde nicht umsonst zu einem der schönsten Dörfer Frankreichs ernannt (plus beau villages de France).

Am Rand des Dorfes verläuft der Cèze. Durch die schmalen Gassen gelangen Sie in kurzer Zeit hinunter an die stillen Kieselstrände mit Felsplateaus im Wasser. Auch Kinder können sich hier köstlich amüsieren. Dämme bauen, kleine Fische oder Flusskrebse fangen (und sie wieder freilassen), schwimmen. Den Picknick-Korb eingepackt und Sie können sich stundenlang an diesem idyllischen Ort aufhalten.

http://www.les-plus-beaux-villages-de-france.org/fr/montclus

LA ROQUE SUR CÈZE

Dieses winzige, autofreie Dorf schmiegt sich an die Felsen und liegt nur 20 Autominuten von La Cigale entfernt. Auch dieses Dorf zählt zu den schönsten Dörfern Frankreichs (plus beau villages de France).

Der Fluss Cèze strömt quer durch dieses mittelalterliche Dorf hindurch. Um das Dorf herum liegen zahlreiche malerische Kieselstrände, wenn Sie ein kleines Stück weiter fahren, gelangen Sie zu einer wunderschönen Stelle mit Wasserfällen: Les Cascades du Sautadet. Eine herrliche Stelle zum Schwimmen, und sehr beliebt bei Touristen. Hier können Sie von den Felsen ins Wasser springen oder unter den Wasserfällen hindurch schwimmen. Ein besonderes Stück Natur und ein tolles Erlebnis.

http://www.les-plus-beaux-villages-de-france.org/fr/la-roque-sur-ceze

CAVERNE DU PONT D'ARC

Reise in die Vergangenheit in der Höhle Chauvet. Hier haben vor über 36.000 Jahren die ersten Künstler der Menschheit ein wahres Meisterwerk auf den Höhlenwänden hinterlassen. Hiervon wurde eine ausgezeichnete Nachbildung angefertigt, damit das Original gut konserviert bleibt und die eindrucksvolle Malerei trotzdem gezeigt werden kann. Dargestellt werden ganze fünfzehn unterschiedliche Tierarten, die einander nachjagen oder miteinander kämpfen. Durch die Verwendung unterschiedlicher Materialien und Techniken haben unsere entfernten Vorfahren wunderschöne Naturszenen aufgezeichnet.

Außer der Nachbildung dieser Höhlenmalerei gibt es auch eine permanente Ausstellung über das Leben der prähistorischen Menschen in der Ardèche. Die Nachbildung wurde 2014 zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt.

http://www.cavernedupontdarc.fr

ORGNAC l'AVEN, FRANKRIJK

Wenn Sie Fragen haben?